Erste Frau mit sichtbarer Behinderung für ein soziales Europa!

Seit 2019 vertrete ich Niedersachsen und Bremen im Europaparlament.
Als Sozialpolitische Sprecherin für Greens/EFA und einzige weibliche Europaabgeordnete mit sichtbarer Behinderung nutze ich meine Stimme, um für ein grünes, soziales und inklusives Europa zu kämpfen.

Rolle im Europaparlament

Ausschüsse
- Ausschuss für Beschäftigung und soziale Angelegenheiten (Vize-Vorsitzende)
- Ausschuss für Auswärtige Angelegenheiten mit Verantwortung für die Regionen Syrien und Subsahara-Afrika (Stellvtr. Mitglied)

Delegationen
- Delegation für die Beziehungen zu den Maschrik-Ländern (Mitglied)
- Delegation für die Beziehungen zu Israel (Stellvtr. Mitglied)

Mein Weg ins Europaparlament

Mein Weg ins Europaparlament war für mich nicht gerade vorgezeichnet. Als Frau mit sichtbarer Behinderung und Teil der Generation „Finanzkrise“ habe ich selbst erlebt, dass Solidarität und Inklusion in der EU leider noch keine Realität sind.

Geboren wurde ich 1979 in Lagenhagen bei Hannover und lebte dort bis zu meinem Abitur. Als überzeugte Europäerin interessierte ich mich früh für Sprachen, Kultur und Journalismus. Nach dem Abitur sammelte ich viele Erfahrungen im Ausland. Ich studierte einige Semester Logopädie in den Niederlande, war Au-Pair in den Banlieues von Marseille, arbeitet im Kibbutz in Israel, und schloss schließlich eine Ausbildung als Fremdsprachenassistentin ab.

Trotz meiner Erfahrungen war es für mich zum Zeitpunkt der Finanzkrise schwierig einen Arbeitsplatz zu finden. Aufgrund meiner Behinderung wurden mir viele Chancen verwehrt.

Dies motivierte mich dazu, mich bei Bündnis 90/ Die Grünen politisch zu engagieren. Schon ein Jahr nach meinen Parteieintritt wurde ich 2011 in den Rat der Stadt Hannover gewählt, wo ich als sozialpolitische Sprecherin aktiv war und mich als Sprecherin der Bundesarbeitsgemeinschaft Behindertenpolitik für mehr Teilhabe und Solidarität einsetzte. Parallel dazu arbeitete ich von 2017 bis 2019 im Wahlkreisbüro des Bundestagsabgeordneten Sven-Christian Kindler und im Landtagsbüro von Filiz Polat und Belit Onay.

Im November 2018 wurde ich schließlich auf dem Bundesparteitag von Bündnis 90/ Die Grünen auf Platz 9 der Europaliste gewählt und zog somit im Juli 2019 in das Europäische Parlament ein. Als Vize-Vorsitzende setze ich mich nun für ein soziales Europa ein mit besonderen Fokus auf den Themen Wohnen, Grundsicherung und Inklusion.
Auf Bundesebene bin ich seit 2019 Mitglied der neu gegründeten AG-Vielfalt, die das Thema innerparteiliche Vielfalt bei den Grünen vorantreibt.